IMG_20170330_115715.jpg

Sport verbindet: Fußball-Integrationstag an der Robinsonschule

Bereits zum zweiten Mal hat in der Sporthalle der Robinsonschule ein besonderer Integrationstag stattgefunden.  Schüler und Flüchtlingskinder kickten gemeinsam unter Anleitung des DFB A-Lizenz-Trainers Jochen Bauer und des früheren Junioren-Nationalspielers Marco Di Biccari. Hervorragend unterstützt wurden sie von Wolfgang Schaffert (Vorstand/SV Wolfgang).

⇲ Weiterlesen

Organisiert wurde dieser Kick-off Event von der Robinsonschule, der Stadt Hanau, dem SV Wolfgang und jb fairplay. Bei dem Fußball-Integrationsprojekt in Hanau ist das Ziel, die Kinder im Bereich Bildung in der Schule und im Sportsektor im Verein nachhaltig zu fördern. Ein besonderer Dank gilt der Fraport AG als Hauptsponsor, die diese spezielle Integrationsveranstaltung tatkräftig unterstützte.

Nachdem Jochen Bauer einen derartigen Integrationstag bereits in Neckarsulm, Backnang, Esslingen, Göppingen, Kornwestheim, Großsachsenheim, Stuttgart-Stammheim, Nürtingen, Rudersberg, Freiburg, Rutesheim, Bönnigheim, Reutlingen, Ostfildern, Korntal-Münchingen, Großbottwar und Murrhardt mit großem Erfolg durchgeführt hat, brachte er mit seinem Team wieder die Augen von 26 Schülern der Robinsonschule im Alter von sechs bis elf Jahren zum Strahlen. Frei nach dem Motto „Sport bzw. Fußball verbindet und überwindet alle Hindernisse“ übten die motivierten Kids einen Vormittag lang.

Vor dem Training erhielt jeder Teilnehmer ein Trikot und einen Fußball von dem Sportartikelhersteller hummel. Die Coaches Bauer und Di Biccari sorgten mit Ihrem abwechslungsreichen Trainingsprogramm für viel Spaß und Freude.

Zum Abschlussturnier besuchte der ehemalige Eintracht-Fußballprofi Ervin Skela die begeisterten Kinder. Der sympathische Fußballstar spielte selbst mit und stand danach gerne für Autogramme, Fotos und Fragen zur Verfügung.

Nach dem Training die Evonik Technology & Infrastructure GmbH eine Spende in Höhe von 1000 Euro an den SV Wolfgang für die nachhaltige Förderung der Flüchtlingskinder. Diese findet im Zuge eines wöchentlichen Trainings in Kooperation von Schule und Verein statt.