Muss ich jetzt mit einer „Enteignung“ meiner Immobilie oder einer „Zwangseinquartierung“ rechnen?

Definitiv nein. Langfristig leerstehende Immobilien können allerdings vorübergehend zu Nutzungszwecken herangezogen werden. Wenn Sie die Möglichkeit haben, eine Wohnung an Flüchtlinge zu vermieten oder Flüchtlinge bei sich aufzunehmen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.


Ist es nicht riskant, eine Wohnung an Flüchtlinge zu vermieten?

Nein. Den Mietvertrag schließt die Stadt Hanau mit Ihnen ab. Sie ist auch Ihr Ansprechpartner bei allen etwaigen Problemen.


Ist meine Immobilie jetzt weniger wert?

Durch die erhöhte Nachfrage nach – bezahlbarem – Wohnraum werden die Mieten eher steigen als sinken, auch in Hanau. Ihre Wohnimmobilie wird daher eher eine Wertsteigerung erfahren.


Nehmen uns die Flüchtlinge nicht Wohnraum weg?

Nein. Auch wenn vorübergehend evtl. eine größere Nachfrage nach Wohnraum entstehen wird, werden überall zusätzliche Wohnhäuser gebaut werden, mit einem Schwerpunkt im Bereich Sozialer Wohnungsbau. Speziell in Hanau werden die Pläne für eine Zukunft als Wohnstandort weiter verfolgt. Im Rahmen der Konversion sollen zum Beispiel in den Gebäuden der Pioneer-Kaserne und im Triangle Housing Wohnungen für rund 3000 Hanauer entstehen.


Wie geht es mit der August-Schärttner-Halle weiter?

Die August-Schärttner-Halle als eine der wichtigsten Sportstätten im Main-Kinzig-Kreis wurde im September 2015 aufgrund eines Einsatzbefehls des Landes Hessen im Rahmen des Katastrophenschutzes zur Notunterkunft erklärt und genutzt. Nachdem bereits im Oktober der Umzug der Flüchtlinge in das Sportsfield Housing erfolgen konnte, wurden die Halle und alle Sporteinrichtungen saniert. Seither steht die August-Schärttner-Halle wieder dem Schul- und Vereinssport zur Verfügung. OB Claus Kaminsky erklärte, dass die Halle in Zukunft nicht mehr als Notunterkunft bereitgestellt wird, sondern weiterhin ausschließlich als Sport- und Veranstaltungsstätte genutzt werden soll.  


Vermissen Sie hier wichtige Informationen?
Welche Fragen bewegen Sie noch?

Gerne nehmen wir auch Ihre Fragen hier auf.