Verwaltungsworkshop

Im Rahmen der Bestandsanalyse fand am 6. Juni 2017 ein erster Verwaltungsworkshop unter der Leitung der NH ProjektStadt statt. Mitarbeiter aus den verschiedenen Verwaltungsbereichen der Stadt Hanau sowie Vertreter der Hanau Marketing GmbH, der BauPro Hanau, der Hanauer Straßenbahn GmbH und der Freiwilligenagentur waren dazu eingeladen, im Umweltzentrum der Stadt Hanau über den Zustand und die Entwicklung Hanaus als „Ankunftsstadt“ insbesondere in Bezug auf die Flüchtlinge zu diskutieren. Ziel des Workshops war es, so das jeweilige Fachwissen der unterschiedlichen Fachbereiche zu diesem Themenbereich zusammenzutragen und einen Austausch zu ermöglichen. Außerdem sollten die Verwaltungsmitarbeiter über die Ziele und den Verlauf des Projektes informiert werden.  Aus diesem Grund begann die Veranstaltung zunächst mit einer kurzen Einführung in das Projekt durch die NH ProjektStadt in Person der Projektleiterin Vera Neisen. Daniel Freimuth vom Koordinierungsbüro für Flüchtlinge präsentierte außerdem die aktuellsten Zahlen zur Situation der Flüchtlinge in Hanau. Auf dieser Basis konnte im Anschluss im Rahmen eines „Word Cafés“ diskutiert werden. Hierfür wurden die Teilnehmer an drei Thementische verteilt, die jeweils von einer Mitarbeiterin der NH ProjektStadt betreut wurden. An Thementisch 1 wurden die Wohnraumpotenziale, Leerstände und Konversionsflächen in Hanau besprochen, am zweiten Tisch waren die soziale Infrastruktur, Mobilität und Frei-und öffentliche Räume Themen, am Thementisch 3 sprach man über Arbeit, lokale Ökonomie und Migrantennetzwerke. Nach rund 45 Minuten konnte man an einen der anderen Tische wechseln für eine weitere Diskussionsrunde. Zum Abschluss des Workshops wurden dann die jeweiligen Ergebnisse der verschiedenen Thementische einander präsentiert und nochmals in großer Runde diskutiert.

Pdf Dokumentation Verwaltungsworkshop

Verwaltungsworkshop Thementisch_NH.JPG